Verlag für Fotografie und Literatur

Gästebuch


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
captcha

(11)
>
(11) Mathias
4. April 2014
url  email

Werde jetzt dann glaube ich wirklich ein Abo abschließen bei Ihnen - der Preis für die Print-Ausgabe ist ja nun wirklich nicht überzogen und dann bieten Sie ja auch noch wieder und wieder die kostenlos Online-Version an.

Respekt vor Ihrem Einsatz - der sollte belohnt werden!

(10) Franz
7. Februar 2014
url  email

Hallo Herr Bührer!

Danke für Ihre tolle Arbeit und dafür, dass Sie Monat für Monat die Edition Bührer kostenlos zum Download bereitstellen. Ich bin mittlerweile schon seit 6 Monaten ein absolut treuer Leser :)

(9) Konstantin
19. Dezember 2013
url  email

Es ist toll, dass es Leute gibt, die ohne Entgelt etwas für unsere Gesellschaft tun. Herr Bührer, ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!

(8) Marcel
7. November 2013
url  email

Habe mir die neueste Edition auch schon wieder heruntergeladen. Einfach gut geschrieben das ganze, so dass wirklich Freude aufkommen kann. Und dann ist das ganze auch noch kostenlos - das finde ich absolut genial!

(7) Astrid
12. Oktober 2013
url  email

Und vor allem ist die aktuellest Version auch immer ganz selbstverständlich hier im Netz verfügbar. Was will man also noch mehr?

Herr Bührer, Sie sind der Größte!

(6) Jakob
20. September 2013
url  email

Finde ich auch toll - ist ja nicht mehr selbstverständlich heutzutage, dass man etwas kostenlos bekommt und ganz ohne Haken. Daher danke vielmals!

(5) Rüdiger
19. Juni 2013
url  email

Habe mir gerade die beiden letzten Ausgaben des »brennpunkt« heruntergeladen und wollte mich dafür bedanken, dass ein solches Angebot auf Ihrer Webseite existiert. Machen Sie weiter so!

(4) Pino
22. Oktober 2012
url  email

Ich erinnere mich an die Geobusiness Tagung in Mainz beim ZDF, wo der daamgile Pre4sident der ADV versucht hat zu erkle4ren, warum man mit den Geodaten Milliarden verdienen kann. Das war nachher in der Diskussion eigentlich nur noch peinlich ffcr ihn. Eben verbohrter Verteidiger von Erbhf6fen im Kampf um Existenzberechtigungen. Der Artikel von ttm ist nicht Bildzeitung er ist eigentlich noch viel zu lieb geschrieben. Der erste Satz von AS macht klar. Der Autor ist ein Beamter. Man muss ja fragen, auch wenn man was positives verbreiten will . Wann hf6rt das endlich mal auf in diesem Land und wann merkt die Politik endlich, das man eine AdV fcberhaupt nicht braucht. Weil, einig sind die sich nicht untereinander, ich meine die c4mter der einzelnen Le4nder.Aber: Der Film ist echt gut. Ehrlich. Er ist ffcr fast alle Zielgruppen gut, denen man erkle4ren will, was Geodaten machen und welche Methoden notwendig sind ffcr die Erfassung. Kann man Mutti zeigen und auch in der Schule. Ist ein Pluspunkt ffcr die AdV. Verstanden habe ich aber nicht den Hinweis im Film auf das Thema Navigation. Das machen doch die Anbieter selber mit den Daten. Grade die AdV hat es doch verpasst hat wegen der Unkenntnis der potentielle Me4rkte ATKIS Daten routingfe4hig zu machen. Da haben dann andere die Milliarden gemacht. In Industrieunternehmen we4ren hier im Management Kf6pfe gerollt. Aber, man ist ja hoheitlich und nicht angreifbar. Als Politiker, der die enormen Etats der LVAb4s sieht wfcrde ich mich schon fragen, ob nicht einfach einiges durch OSM, BING oder Google ersetzen kann. Bin mal gespannt, ob bei der AdV wieder ein Schild steht auf einer Standparty Geschlossene Gesellschaft damit ja keiner dazu kommt der da nicht hingehf6rt.

(3) incelasse
29. Februar 2012
url  email

Hi all visitors) who becomes the champion of England's football?
buy erectile dysfunction pills

(2) Volker & Vera
28. April 2011
email

Eine sehr schöne, harmonische Seite.
Wir sind hineingetaucht und fühlten uns wohl.

>
© 2011 edition buehrer - Design und Betreuung: caveomedia